30.09. – „Tag des österreichischen Bieres“ | Bierserver

 

Österreichs Kalender werden um einen Feiertag reicher. Ab sofort erklärt das ‚Bierland Österreich‘ den 30.09. offiziell zum „Tag des österreichischen Bieres“. Die Datumswahl fiel dabei nicht zufällig auf den letzten Septembertag, wird doch nach altem österreichischen Brauch am 30.09. auch der historische Übergang in das neue Braujahr – der Brausilvester – begangen und gefeiert.

Bis weit ins Mittelalter reicht die Historie des Brausilvester zurück. Vor vielen hundert Jahren waren die Menschen mit einer Situation konfrontiert, die heute unvorstellbar wäre: einem sommerlichen Herstellungsverbot für Bier! In den Sommermonaten hätten die hohen Temperaturen dem wärmeempfindlichen Bier zu stark zugesetzt und passende Kühlgeräte gab es noch nicht. So erstreckte sich die Biersaison zwischen den Feiertagen Michaeli (29. September) und Georgi (23. April). Zur Freude aller Bierliebhaber und nicht zuletzt dank der Erfindung des Lagerbieres durch den Österreicher Anton Dreher senior steht heute einer ganzjährigen Bierproduktion nichts im Wege. Der 30.09. aber hat sich als bieriges Freudenfest und Bilanzstichtag in vielen Brauereien gehalten.

Tag des österreichischen Bieres

Nun erfährt das bierige Datum noch eine zusätzliche Würdigung besonderer Art. Das ‚Bierland Österreich‘ ruft ab sofort den 30.09. als offiziellen ‚Tag des österreichischen Bieres‘ aus. „Dass wir als ausgesprochenes Bierland keinen eigenständigen ‚Tag des österreichischen Bieres‘ hatten, ist ja fast schon ein Skandal“, meint Sigi Menz, Obmann des Verbandes der Brauereien Österreichs. „Mit über 1000 verschiedenen, heimischen Bieren und einem zertifizierten dreifstufigen Ausbildungsprogramm für Biersommeliere gehören wir weltweit zu den absoluten Spitzenreitern in Sachen Biervielfalt und Wissen rund um Hopfen und Malz. Der Tag des österreichischen Bieres ist demnach die Huldigung des Lieblingsgetränks der Österreicher, ein Bekenntnis zu unserer gelebten Genusskultur sowie Ausdruck der Wertschätzung für die ausgezeichnete und leidenschaftliche Arbeit unserer Brauer. Im Grunde haben wir einen neuen inoffiziellen Nationalfeiertag“, so Menz.

Bierland Österreich

Mit aktuell 214 heimischen Braustätten besitzt Österreich eine der höchsten Brauereidichten weltweit – auf knapp 39.000 Einwohner kommt eine Brauerei. „Die Brauwirtschaft ist zudem mit einer jährlichen Steuerleistung von rund 700 Millionen € nicht nur für das Gesamtbudget Österreichs, sondern gerade auch für die regionale Wirtschaft und als Unterstützerin lokaler gesellschaftlicher Strukturen von sehr hohem Wert“, ergänzt die Geschäftsführerin des Verbandes der Brauereien Österreichs, Jutta Kaufmann-Kerschbaum. „Auch aus wirtschaftlicher Sicht wurde es daher schon lange Zeit, dem österreichischen Bier einen eigenen Feiertag zukommen zu lassen. Wir freuen uns sehr und wünschen allen Österreicherinnen und Österreichern ein schönes neues Braujahr!“