„Bier-Inhalator“ als Fake entlarvt

18.4.2017 – Vor zwei Wochen startete die progressive Awareness-Kampagne „Vuigas“. Im Mittelpunkt dabei ein frei erfundener „Bier-Inhalator“, dessen Gebrauch angeblich in 3 Sekunden zum vollkommenen Rausch führt. Die Aktion, unterstützt durch die eigens kreierte Website www.vuigas.at, sorgte dank Videos und Postings auf YouTube, Facebook und Instagram für sehr viel Aufsehen und erzielte auf allen Social Media Kanälen eine hohe Reichweite innerhalb der Zielgruppe (16 -24-jährige). Mit heute wird die Kampagne offiziell aufgelöst, die so genannte „Fake-Phase“ beendet. Alle erreichten Personen werden nun mittels Retargeting und Newsletter aufgeklärt.

„Wir haben heuer mit der Awareness-Aktion „Vuigas“ ein spezielles Kampagnendesign gewählt“, so die Geschäftsführerin der Gesellschaft für Öffentlichkeitsarbeit der österreichischen Brauwirtschaft Jutta Kaufmann-Kerschbaum. „Leider zeigt die Realität, dass es – gerade bei Jugendlichen bzw. jüngeren Menschen – beim Genuss von Alkohol oftmals nur um eine schnelle Berauschung geht. Und jene Zielgruppe ist nur sehr schwer zu erreichen. Deshalb haben wir uns für eine progressive Kampagne entschieden um – ohne Fingerzeig und auf Augenhöhe – wachzurütteln. Es soll bei den jungen Menschen nun in erster Linie „Klick“ machen und ein Hinterfragen ihrer Trinkgewohnheiten nach sich ziehen. Denn ein schneller Rausch ist alles andere als erstrebenswert!“

Erfundener Bier-Inhalator geht viral

Seit Start der Kampagne am 05. April verbreitete sich der erfundene Bier-Inhalator rasch im Netz. Auf Facebook und Instagram erreichte das professionell gestaltete Ankündigungs-Video über 700.000 Personen, wurde über 10.000 mal kommentiert und über 400 mal geteilt. Auf YouTube hat das Video bereits über 110.000 Views. Auf der Website www.vuigas.at meldeten sich seit Start der Kampagne über 800 Personen für den „Vuigas-Newsletter“ an.

Auflösung: „Vuigas vuifett? Nicht wirklich!“

Nun wird mittels Retargeting und Newsletter allen auf Social Media und Website erreichten Personen die Auflösung der Kampagne zugespielt. Hierfür wird das aktuelle Video mit einem plot twist versehen: Der Hauptprotagonist – soeben noch begeistert vom, und werbend für den Inhalator – wird im Anschluss an den Werbespot weitergefilmt und macht deutlich, dass es sich hierbei um eine lächerliche Erfindung handelt. Vielmehr ist Bier ein Genussmittel, das einen maßvollen und verantwortungsbewussten Umgang benötigt.

Parallel dazu wird ab sofort die Website www.vuigas.at automatisch auf www.koennung.at umgeleitet. Dort erhalten die User erste weiterführende und zielgruppengerecht aufbereitete Infos zum Umgang mit dem Genussmittel Bier. Denn: „Gönnen muss man können!“.

Nur maßvoller Genuss bringt Vergnügen

Österreichs Brauer bekennen sich seit jeher ausnahmslos zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit dem Genussmittel Bier sowie zu einem konsequenten Auftreten gegenüber jeglichem schädlichen und missbräuchlichen Konsumverhalten. Genuss will gelernt sein, braucht Zeit und Erfahrung.

Die Gesellschaft für Öffentlichkeitsarbeit der österreichischen Brauwirtschaft trägt zudem das Pro-Ethik-Siegel des Österreichischen Werberates und die heimische Brauwirtschaft bekennt sich mit Ihrem Kommunikationskodex über gesetzliche Bestimmungen sowie die Selbstbeschränkungsrichtlinien des österreichischen Werberates hinaus zur verantwortungsvollen Kommunikation und Werbung.

Alle Videos und Infos der Awareness-Kampagne „Vuigas“ finden Sie unter www.vuigas.at bzw. www.koennung.at